Sonntag, 24. März 2013

Ein Wochenende in Hamburg

Besuch von meiner ganz alten Freundin, oft schon, immer wieder schön.
Zusammen sehen, laufen, essen, reden, hören, genießen. An diesem Wochenende Café Schmidt und Herr Max. Zitronentartevergleich. Kleine gelbe Sonne auf dem Teller. Im Café Schmidt noch zitroniger. Die Cafédamen im Herr Max dafür viel sympathischer. Abends selbstgemachter Flammkuchen und Sekt auf die fast 3 Jahrzehnte Freundschaft.
Am zweiten Tag Flohmarkt im Schanzen-/Karoviertel. Vieles ist inzwischen sehr teuer dort, aber direkt am ersten Stand gefunden: die lange gesuchten Porzellanfassungen bei meinem Lieblingsverkäufer.
Harrys Hafenbasar, bis unter die Decke Schätze, Kuriositäten, Skurriles, Kostbares – von allen Kontinenten der Welt. Wer sich von seiner spröden norddeutschen Art nicht abschrecken lässt, dem erzählt der neue Inhaber Gerry so einige Geschichten aus alten Zeiten.
Bei jedem Wetter eine gute Idee - mit der Linie 62 nach Finkenwerder und zurück. Wellenschaukeln, Möwengeschrei, Gischt spritzt - ich bin glücklich. Und Gisbert zu Knyphausen singt ein Lied dazu.
Abends fielen wir müde und hungrig vom Tag ins La Sepia, einem portugiesisches Restaurant auf dem Schulterblatt. Geruch und Geschmack vom Essen wecken Erinnerungen an die Sommertage am Atlantik. So gut, der Krake in Olivenöl und Knoblauch. Gutes Weißbrot und hauchdünne knusprige Kartoffeln dazu. So so gut.
Ein Wochenende ganz nach meinem Geschmack. Zum davon Zehren, zum Freuen. Zum - ach einfach gut.

Kommentare:

  1. das sind die besten wochenenden. erinnerungen, genuss, worte und geteilte gedanken fest ins herz gepackt. schön festhalten!

    AntwortenLöschen
  2. so einen wundervollen ausflug muss ich auch mal wieder machen und eine beste freundin in hamburg habe ich auch. da muss ich nur noch zeit freischaufeln! schöne grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, komm her! Und dann einen Kaffee gemeinsam?

      Löschen
  3. Das klingt eindeutig nach "da wär ich gern dabeigewesen". Hamburgfernwehweckend.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würd Dich glatt mitnehmen, auf den nächsten Hamburgrundgang.

      Löschen
  4. so einen tag will ich auch mal mit dir machen bald! auf eine fast halbjahrzehntige freundschaft :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An mir solls nicht scheitern. ;)
      Das machen wir Vreni!

      Löschen
    2. super! ich nagel dich freitag auf einen termin fest *haha!*

      Löschen
  5. ja katja, ich finde nichts schöner - und wortwörtlich kostbarer! das wäre auch absolut ein wochenende nach meinem geschmack :) (und als kleine notiz am rande: in diesem jahr gibt es das dreißigjährige mit meiner "ältesten" freundin.) herzlgrü. frlgrau

    AntwortenLöschen
  6. Katja, es war so toll mit dir. Es war schön, Zeit mit dir zu verbringen - wenn wir zusammen sind ist nichts kompliziert, sondern wie selbstverständlich. Hab dich ganz doll lieb. Deine M.

    AntwortenLöschen
  7. Ha! Schön habt Ihr's gehabt mit blauem Himmel. Und von der Torte im Café Schmidt träumte ich an diesem Sonntag. Herrlich!

    AntwortenLöschen
  8. und von dem guten schwappt was mit herüber durch deine bilder und worte zu mir. lebensfreude. wie schön.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  9. hach, ich muss auch mal wieder nach hamburg fahren! das la sepia kenne ich noch von früher, als ich in hamburg gewohnt habe (lange her). soooo lecker da.
    liebe grüsse, holunder

    AntwortenLöschen
  10. die feine liebe 62.
    muss ich dRingend mal wiedeR nutzen.
    füR die lebensfReude. so schön. auch deine bildeR.
    liebe gRüße. käthe.

    AntwortenLöschen
  11. Hamburg bei blauem Himmel - das war mir letztes Mal leider nicht vergönnt. Umso schöner deine Eindrücke. Und die Freude schwappt herüber.

    AntwortenLöschen
  12. das klingt alles mehr als gut..

    AntwortenLöschen
  13. Beim Zitronentartevergleich wäre ich zu gern dabei gewesen.
    Im nächsten Monat stehen uns auch einige Hamburgtage bevor. Freu mich darauf. LG, Éva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte.