Sonntag, 31. März 2013

Sonntagsbrötchen

Bei Andrea sah ich ein Rezept für schnelle Brötchen mit Quark. Perfekt für Sonntagmorgen, wenn man nicht vor die Tür möchte, für den wunderbaren Duft in der Küche, für Besuch, für Dich.

250 Gramm (Mager)quark werden mit einem Ei vermengt. In eine zweite Schüssel 250 Gramm Mehl sieben (bei mir 650er Dinkelmehl). Mit einem Beutel Weinstein-Backpulver, einem Teelöffel Salz und einem Teelöffel Zucker verrühren. Nun die Mehlmischung zum Ei-Quark geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Noch einen kleinen Schubser Milch beim Verkneten dazu, wenn nötig, fertig.
Nun kleine Brötchen-Kugeln formen und auf das Blech verteilen. Nicht zu eng - sie gehen gut auf; außer Du möchtest einen Brötchenkranz. Mit Sesam, Mohn und anderen Kernen berieseln. Oder pur lassen.
In den kalten Ofen bei 220°C für 20 Minuten bräunen und wachsen lassen. Genießen!

Kommentare:

  1. Die sehen toll aus und sind bestimmt unglaublich lecker. Danke fürs Weiterempfehlen. Und deine Geschirrkombination gefällt mir auch sehr. Blau weiß wunderschön.

    AntwortenLöschen
  2. oh, die klingen lecker. muss ich probieren! da ja morgen frei ist, werden sie bei mir dann montagsbrötchen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. boah, wie toll!
    mist, jetzt hab ich kein quark da ...
    die sind echt zuckersüß! danke dir!!

    AntwortenLöschen
  4. Für Besuch, für Dich.
    Wie wunderbar.
    Die kleinen Runden sehen fabelhaft aus.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Schöne Ostertage und liebe Grüße.
    Marie

    AntwortenLöschen
  5. hmmmmmm!
    das ist genau mein geschmack!
    ach und... wir beide also hamburgerinnen?!
    liebe grüße, marleen

    AntwortenLöschen
  6. da lad ich mich doch bald mal zum frühstück ein :D

    AntwortenLöschen
  7. genau das richtige für ein sonntagsfrühstück! ein tolles rezept mit dem quarkteig. wird gerne nachgebacken. lg, éva

    AntwortenLöschen
  8. toll sehen die aus. und klingen auch so. bald werde ich sie schmecken können. brot-/brötchenbacken liebe ich. rezepteausprobieren auch. perfekt.
    °°°ulma

    AntwortenLöschen
  9. au fein!
    brotduft ist mein liebstes!

    AntwortenLöschen
  10. Dieses tolle und schnelle Rezept wird hier notiert - ich würde sie auch zum Kaffee am Nachmittag backen.

    Liebe Grüße von Margarete

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mache ich beim nächsten Mal auch, zum Nachmittagskaffee, mit Rosinen dieses Mal.

      Löschen
  11. ach wäre doch schon wieder sonntag! habe mir fest vorgenommen deine unglaublich lecker aussehenden brötchen nachzubacken * lg julia

    AntwortenLöschen
  12. es werden donnerstagsbrötchen. gebacken in der kinderküche. morgen früh, 6:30, für die kindergartenkinder, deren wochentag schon immer so zeitig beginnt.danke fürs rezept!

    AntwortenLöschen
  13. wie lecker sehen die denn aus?! ich glaub am sonntag stehen wir nicht mehr vom küchentisch auf/ und der teller ist soo schön! lieber gruß von bodil

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Eure Worte.